30. APRIL BIS 09. MAI 2021

„Die Pfingstrose kann alt werden wie ein Landpfarrer und möchte auch wie dieser – nicht versetzt werden“

Karl Foerster (1874-1970) deutscher Gartner, Staudenzuchter, Garten-Schriftsteller und Garten-Philosoph.

Ein Garten verleitet zur Nostalgie: Eiinnerungen an verwunschene Gartenecken und kindliche Fantasien. Darin mögen mystische Gartenwesen, n1it uns Verstecken spielen, und auf geheime Gartenpfade leiten. Irgendwo auf unserem gedanklichen Garten­Spaziergang begegnet uns sicherlich die Blumen­Königin, die Pfingstrose. Ihre prallen, fülligen, aber doch so zarten Blüten mögen die Spiel-, und Tanz­wiese für Gnome und Elfen sein, ein wunderlicher Gartentraum entzieht uns eine kleine Zeit dem Alltäglichen.

Ein Garten verleitet zur Nostalgie: Eiinnerungen an verwunschene Gartenecken und kindliche Fantasien. Darin mögen mystische Gartenwesen, n1it uns Verstecken spielen, und auf geheime Gartenpfade leiten. Irgendwo auf unserem gedanklichen Garten­Spaziergang begegnet uns sicherlich die Blumen­Königin, die Pfingstrose. Ihre prallen, fülligen, aber doch so zarten Blüten mögen die Spiel-, und Tanz­wiese für Gnome und Elfen sein, ein wunderlicher Gartentraum entzieht uns eine kleine Zeit dem Alltäglichen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen