Stauden, mit diesem Begriff macht uns unsere Umgangssprache Schwierigkeiten; in dieser versteht man unter Stauden i.d.R. Sträucher, also ausladend und mehrtriebig wachsende Gehölze. Unter dem botanischen Ausdruck Staude versteht man aber krautige, nicht verholzende,  mehrjährige Pflanzen; diese Pflanzen sterben über Winter oberirdisch ab, während der Wurzelstock lebendig bleibt um im Frühjahr jährlich neu zum Leben zu erwachen. Dieses ambivalente Spiel zwischen Leben und scheinbarem Tod ist wohl jene faszinierende Eigenschaft welche dieser Pflanzengruppe eine fast unverzichtbare Daseinsberechtigung in jedem Garten zugesteht. Ob als zierliche Gewächse im Steingarten, oder als blühende Begleit- und Randbepflanzung zu Gehölzen, ob als dominierende Pflanze im Cottage-Garten, oder als imposante strukturbildende Solitärpflanzung, – das äußerst vielfältige Staudensortiment ist um Verwendungsmöglichkeiten nicht verlegen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen