Komposit ist ein moderner Werkstoff. Er besteht aus Glasfasern und Kunstharz. Diese Komponenten (Armierung und Harz) sowie ein zusätzlicher Sandwichkern werden Schicht für Schicht von Hand aufgebaut (laminiert).

In diesem Verfahren werden Bauteile in den verschiedensten industriellen Bereichen hergestellt.

Beispielsweise sind Verschalungen von Lokomotiven, Flug- und Fahrzeugen, Bootsrümpfe oder auch Rotorblätter von Windturbinen ganz oder teilweise aus Komposit im Sandwichverbund gefertigt. Diese Bauteile, wie auch unsere Pflanzgefässe, zeichnen sich durch ein fast unübertroffenes Verhältnis von hoher Festigkeit und Steifigkeit bei tiefem Gewicht aus. Die verwendeten Werkstoffe haben eine hervorragende Bruchfestigkeit – auch bei tiefsten Temperaturen sowie erstklassige UV- und Alterungsbeständigkeiten.

Ausserdem haben duroplant®-Pflanzgefässe dank dem Sandwichkern gute isolierende Eigenschaften (Kälte/Hitze an Pflanzenwurzeln). Als Sandwichkern verwenden wir PP-Waben (für Flächen) und Coremat (für Krümmungen) in verschiedenen Stärken. Zur vollständigen und dauerhaften Abdichtung ist jedes Gefäss innen zusätzlich und lückenlos mit Topcoat (Orthophthalsäureharz) beschichtet. Schliesslich wird jedes Gefäss mit dem gewünschten Oberflächenaufbau versehen.

Vergleichen Sie unsere Pflanzgefässe mit anderen Faserverbundwerkstoff-Gefässen (z.B. Forster HF-Galaxie). Achten Sie dabei auf  folgende Punkte:

  1. Sind innen und aussen sämtliche Glasfasern vollständig von Harz umschlossen?
    Denn: Frei liegende Glasfasern beeinträchtigen die Alterungsbeständigkeit des Materials. (Sind Glasfasern sichtbar? Wenn nein: Fahren Sie mit der flachen Hand aussen und innen (!) über das Gefäss, offene Glasfasern piecksen.)
  2. Ist innen und aussen die Oberfläche frei von Luftblasen?
    Denn: Luftblasen können die Dichtigkeit und Alterungsbeständigkeit beeinträchtigen.
  3. Ist das Gefäss innen lückenlos mit Topcoat beschichtet?
    Denn: Eine fehlende oder lückenhafte Topcoatbeschichtung kann ebenfalls die Dichtigkeit und Alterungsbeständigkeit beeinflussen.
  4. Hat das Gefäss einen Sandwichkern?
    Denn: Erst der Sandwichkern verleiht dem Material die nötige Steifigkeit, damit das Gefäss nicht bauchen kann.
  5. Wie wurde die Oberfläche gestaltet? Durch Materialauftrag (Lackierung) oder durch Materialabtrag (Anschleifen)?
    Denn: Wird die Oberfläche durch Schleifmuster gestaltet, werden Glasfasern freigelegt (Folgen: siehe Punkt 1).
  6. Wie lange garantiert der Hersteller für das Pflanzgefäss?
    duroplant®-Pflanzgefässe sind mit einer Garantie von 10 Jahren versehen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen