1x Hacken ist 3x gegossen, diese alte Gärtnerregel hat nichts von ihrer Gültigkeit und Aktualität verloren, aber sie gerät zunehmend in Vergessenheit.

Die Bewässerungstechniken haben beeindruckende Fortschritte gemacht und auch im Hobbygarten Einzug gehalten. Vom einfachen Düsenregner für den Gemüsegarten, bis zur computergesteuerten Bewässerungsanlage eines gesamten Gartens, – wir haben die Qual der Wahl. Das Öffnen des Regners ist verlockend einfach, und unwidersprochen weniger anstrengend als das Hacken; – es ist zu einfach!

Hacken, – was ist das?

Hierunter versteht man das oberflächennahe Unterschneiden der Bodenoberfläche mittels einer geeigneten Hacke. Die uralte Kulturtechnik des Garten-Hackens bewährt sich bei allen Wechselpflanzungen, sei es im Gemüsegarten wie in Zierrabatten. Und sie hat eine Vielzahl von fördernden Wirkungen für Boden und Pflanze.

Zu aller erst ist wohl das Durch-Schneiden der Boden-Kapillaren zu nennen; die feinen Spalten aus tieferen Bodenschichten, über welche die Verdunstungsvorgänge aus dem Boden ablaufen, werden unterbrochen, und somit der Feuchtigkeitsverlust aus dem Boden reduziert; wir sparen das wertvolle Gut Wasser!

Wir erreichen durch das Hacken ein wichtiges gärtnerisches Ziel und Kleinklima: Ein feuchter Boden und eine trockene Bodenoberfläche! Die gehackte, oberflächennahe Bodenschicht trocknet (bei entsprechender Witterung) schnell aus, Unkräuter vertrocknen, und deren Keimung ist weitgehend verhindert; das trockene Umfeld reduziert Pilzerkrankungen, und nicht zuletzt: Schnecken meiden Trockenheit; auf der trockenen Bodenoberfläche können sie sich kaum fortbewegen und vermehren!

Zu nennen ist noch der im biodynamisch orientierten Landbau angestrebte Ansatz, kosmische Wechselwirkungen anzuregen und für gärtnerische Ziele bewusst zu nutzen; durch das Boden-Hacken können diese Wechselwirkungen gezielt intensiviert werden.

Überlegen wir uns also vor dem nächsten Öffnen des Gartenregners, ob es nicht vielleicht sinnvoller ist zu hacken.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen